Nachhaltigkeit und Klimawandel sind gerade jetzt wichtige Themen, die uns alle betreffen. In diesem Interiorpost möchte ich euch zeigen, wie ich mein nachhaltiges Badezimmer gestalte und ihr das ganz einfach auch bei euch zu Hause umsetzten könnt. Mit kleinen Handgriffen könnt ihr nämlich Geld und Zeit sparen, eurer Gesundheit und unserer Umwelt etwas Gutes tun. Diese Liste aus 5 Tipps zu einem nachhaltigen Badezimmer soll euch motivieren mitzumachen. Außerdem würde ich mich über eure Ideen sehr freuen. Was tut ihr für unsere Umwelt? Hier geht es zu meinem Badezimmer Interior Blogpost, in dem ich euch mein Badezimmer zeige.

1 Tip Zero Waste Bathroom: Menstruationstasse statt Tampons

Nachhaltiges Badezimmer: 5 Tips Zero Waste Bathroom mit Mylily Menstruationstasse.
Mylily Menstruationstasse
15% auf die erste Bestellung bei Mylily mit dem Code HYPNOTIZED15

Die Menstruation ist immer ein eher unangenehmes Thema, das aber doch sehr wichtig ist. Aus diesem Grund möchte ich euch die Mylily Menstruationstasse, die aus hochwertigem Silikon besteht, leicht zu reinigen und wiederverwendbar ist, vorstellen. Sie gibt keine Inhaltsstoffe an den Körper ab und ist daher empfehlenswerter als so manche gebleichte Hygieneartikel. In der Menstruationstasse sammelt sich das an, was ein z.B. Tampon aufsaugt. Sie sollte nach maximal acht Stunden geleert werden und hat demnach eine ähnliche Tragedauer wie ein Tampon. Wichtig ist eine gründliche Reinigung der Tasse nach der Benutzung, damit Bakterien keine Chance haben. Da es verschiede Tassengrößen gibt, solltet ihr euch unbedingt vorher im Tassen-Guide informieren, welche für euch geeignet ist.

Ersparnis: Geld-, Müll- und Zeitersparnis. Außerdem hat man weniger Stress, da man die Menstruationstasse immer und überall nutzen kann. Man schont die Umwelt durch die langjährige Wiederverwendung der Tasse.

2 Tip Zero Waste Bathroom: Kernseife statt Flüssigseife

Nachhaltiges Badezimmer: 5 Tips Zero Waste Bathroom mit Kernseife statt Flüssigseife.

Eine Flüssigseife im Bad stehen zu haben ist schon fast selbstverständlich doch eigentlich tut es auch eine einfache Kernseife genauso gut und die kommt meist in einer Papierverpackung. Kernseifen gibt es in vielen verschiedenen Formen und Ausführungen. Ich wurde zu einer mild formulierten, geruchlosen Variante raten. Die sind meist am günstigsten und durch die wenigen Inhaltsstoffe umweltfreundlicher als andere. Zudem könnt ihr die Seifenreste als Putzmittel weiter verwerten.

Ersparnis: Verpackungsmüll, giftige/ ungesunde Inhaltsstoffe, Zeit- und Geldersparnis (Kernseife hält länger, man kann den Verbrauch besser regulieren und vollsten verwerten, daher muss man weniger einkaufen.

3 Tip Zero Waste Bathroom: Putzmittel aus Seifenresten

Nachhaltiges Badezimmer: 5 Tips Zero Waste Bathroom mit Putzmittel aus Seifenresten.

Aggressive Putzmittel benutze ich gar nicht mehr und wenn man nicht gerade ein heruntergekommenes Badezimmer hat, braucht man sie wirklich nicht. Die einfachste Methode Glas- und Oberflächenreiniger selbst herzustellen ist, Kernseifenreste mit Wasser in eine aufgebrauchte Strühflasche aufzugießen und zu schütteln. Nach einigen Tagen löst sich die Seife im Wasser auf und ihr könnt es super für die Reinigung von Spiegelflächen, Fenster und Oberflächen nutzen. Seife und Wasser ist die effektivste Reinigungsmethode für leicht bis mittelstarke Verschmutzungen, wie mir ein Optiker mal berichtet hat.

Ersparnis: Verpackungsmüll, giftige/ ungesunde Inhaltsstoffe, Zeit- und Geldersparnis (Ihr müsst keine Glas- und Oberflächenreiniger mehr kaufen, da ihr die Bestandteile zu Hause habt.)

4 Tip Zero Waste Bathroom Mikrofasertücher statt Abschminkpads

Nachhaltiges Badezimmer: 5 Tips Zero Waste Bathroom mit Mikrofasertücher statt Abschminkpads.

Vielleicht habt ihr mitbekommen, dass es Mikrofasertücher für das Gesicht gibt, die nur mit Wasser Make-Up runterbekommen. Ich habe es bereits getestet und es wirklich für wirksam empfunden. Ich benutze sie jedoch mit Gesichtsreinigungsmittel, aber theoretisch könntet ihr es euch auch sparen. Die Tücher könnt ihr in der Waschmaschine einfach wieder sauber waschen und weiter benutzen.

Ersparnis: Müll, Reinigungsmittel, Geld

5 Tip Zero Waste Bathroom Rasierhobel statt Einwegrasierer

Nachhaltiges Badezimmer: 5 Tips Zero Waste Bathroom mit Rasierhobel statt Einwegrasierer.

Eine silberne Rasierhobel macht sich nicht nur ganz schick im Bad, sondern ist ist um 10-fach günstiger als sich jedes Mal neue herkömmliche Rasierklingen oder einen neuen Plasikrasierer zu kaufen. Die Rasierhobelklingen sind messerscharf, zweiseitig benutzbar und kosten gerade mal unter 10 cent pro Stück. Da diese nur aus Metall bestehen, kann man sie super recyceln.

Ersparnis: Zeit-und Geldersparnis (Ihr müsst weniger einkaufen, da die Klingen beidseitig benutzbar sind und lange scharf bleiben), Müllersparnis

Weitere Artikel zum Thema Badezimmer gibt es hier!