Wenn ich an Thailand denke, dann denke ich als erstes an wunderschöne Strände und türkisfarbenes Wasser. Dabei hat Thailand noch so viel mehr zu bieten, beispielsweise im Norden. Nachdem wir 4 Tage in Bangkok verbracht haben sind wir mit dem Nachtbus nach Chiang Mai gefahren, die größte Stadt in Nordthailand. Hier findet man keine Strände, dafür aber Dschungel und tolle Möglichkeiten für unterschiedliche Unternehmungen in der Natur. Deswegen stelle ich euch heute meine Highlights aus Chiang Mai vor, die ihr auch unbedingt ausprobieren solltet wenn ihr mal dort seid.

1. Walking Street

Die Walking Street in Chiang Mai findet am Wochenende statt, wobei sie Sonntags noch viel größer als Samstags sein soll. Hier findet ihr eine riesige Auswahl an Garküchen und auch unzählige Stände die Klamotten und Souvenirs verkaufen. Ich muss zugeben, dass der Markt wirklich super voll war, trotzdem war es total beeindruckend und ich kann ihn euch echt weiterempfehlen. Wir haben hier super lecker und günstig gegessen und haben es sehr genossen einfach über den riesigen Markt zu schlendern und die Eindrücke auf uns wirken zu lassen.

2. Elephant Nature Park

Chiang-Mai-Thailand-Tipps-Gity-Guide-Elephant-Nature-Park-2Der Elephant Nature Park war definitiv mein größtes Highlight in Chiang Mai. Bevor ich nach Thailand geflogen bin stand für mich fest, dass ich während meiner Reise keine Elefanten Camps besuchen werde. Der Grund dafür ist, dass Elefanten in Thailand und generell Asien unter wirklich schlimmen Bedingungen gehalten werden, sowohl für Zirkusshows als auch für Elefanten-Reiten. Kein Elefant würde wohl freiwillig den ganzen Tag Touristen auf seinem Rücken herumtragen oder irgendwelche Kunststücke aufführen. Bevor Elefanten soweit sind und ihren Mahouts bedingungslos gehorchen, müssen sie wirklich grauenvolle Prozeduren über sich ergehen lassen. Leider besuchen immer noch viel zu viele Touristen solche Elefanten Camps und unterstützen somit dieses furchtbare Geschäft mit den Elefanten. Zum Glück gibt es auch noch einige wenige Camps, denen die Elefanten wirklich am Herzen liegen und dazu zählt auf alle Fälle der Elephant Nature Park in Chiang Mai. Er nimmt misshandelte Elefanten in seinem Camp auf und ermöglicht ihnen ein schönes Leben ohne Zirkusshows, Elefanten-Reiten oder irgendeine andere Form von Gewalt. Stattdessen kann man die Elefanten füttern und mit ihnen baden gehen, natürlich alles ohne Zwang. Ich bin unglaublich glücklich, dass ich einen Tag im Elephant Nature Park verbringen konnte und kann ihn euch nur wärmstens empfehlen.

PS: Es gibt zwei Elephant Nature Parks in Chiang Mai, wobei nur einer davon der „richtige“ ist. Solltet ihr an einer Tour interessiert sein, bucht nur über die Internetseite, die ich euch oben verlinkt habe, denn die Prospekte und Plakate die überall in Chiang Mai hängen, gehören zu dem anderen Park.

3. Altstadt

Chiang-Mai-Thailand-Tipps-Gity-Guide-AltstadtChiang-Mai-Thailand-Tipps-Gity-Guide-Altstadt-Tempel

Chiang Mais Altstadt hat wirklich einiges zu bieten und natürlich sollte man sie auf keinen Fall verpassen. Wir haben direkt in der Altstadt gewohnt und konnten deswegen praktischerweise alles zu Fuß erreichen. Man findet an jeder Ecke unglaubliche Tempel und damit meine ich wirklich an jeder Ecke! Noch nie habe ich so viele Tempel auf einem Fleck gesehen wie in Chiang Mai. Aber auch China Town war total beeindruckend und ist absolut einen Besuch wert. Dort haben wir kaum Touristen und hauptsächlich Einheimische gesehen und man hat noch mal einen ganz anderen Eindruck von Thailand bekommen.

4. Ploen Ruedee Night Market

Der Ploen Ruedee Night Market war für mich wie das Paradies auf Erden. Hier tummelt sich ein Essensstand an den nächsten und man kann sich gar nicht entscheiden, wo man zuerst essen will. Es gibt viel westliches Essen wie Burritos und Burger aber natürlich auch eine große Auswahl an asiatischem Essen. Gegessen wird auf Heuballen und die Atmosphäre ist einfach toll. Abends spielen verschiedene Live-Bands auf einer Bühne und hier lässt sich der Tag mit einem kühlen Getränk in der Hand perfekt ausklingen.

5. Night Bazaar Food Street

Schräg gegenüber vom Ploen Ruedee Night Market befindet sich in den Hallen des Night Bazaars eine weitere Food Street, wo wir gleich mehrmals essen waren. Hier gibt es überwiegend asiatisches Essen bis auf ein paar Ausnahmen. Ich habe es geliebt mich durch die verschiedenen Gerichte durchzuprobieren und bin dem Massaman Curry hier absolut verfallen. Die Food Street ist übrigens ein Teil des Night Bazaars, der täglich in Chiang Mai stattfindet. Hier verkaufen unzählige Stände Kleidung und Souvenirs und man kann einfach ein bisschen die Straßen entlang spazieren und man entdeckt vielleicht noch ein paar schöne Teile.

6. Tempel „Wat Phra That Doi Suthep“

Chiang-Mai-Thailand-Tipps-Gity-Guide-Doi-Suthep-1

Einen Tempel, den ich euch unbedingt noch empfehlen möchte ist der Wat Phra That Doi Suthep Tempel, der etwas außerhalb von Chiang Mai liegt, man kann ihn aber mit den roten Taxis problemlos erreichen. Es ist der größte Tempel der Region und allein deswegen schon ein Besuch wert. Ein weiteres Highlight ist die Aussichtsplattform, die sich direkt hinter dem Tempel befindet. Von hier aus hat man einen tollen Ausblick auf Chiang Mai.

Ich hoffe ihr konntet ein paar Tipps für die wundervolle Stadt Chiang Mai mitnehmen und habt Lust bekommen, ihr auch mal einen Besuch abzustatten, es lohnt sich auf alle Fälle! Ich sende euch liebe Grüße aus Thailand.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •