Vor einigen Tagen habe ich mit meinem Freund ein verlängertes Wochenende in der Stadt der Liebe, verbracht und möchte nun einige Eindrücke mit euch teilen. Da mein Freund zum ersten Mal in Paris war, haben wir natürlich einige typische Touri-Sachen unternommen, aber viel mehr haben wir den Trip zum Shoppen, Ausgehen und lecker Essen genutzt. Wir hatten vorher viel Stress bei der Arbeit und Uni, sodass wir beschlossen haben ein paar Tage eine Auszeit zu nehmen und uns auch mal was zu gönnen Wer ebenfalls einen Trip nach Paris plant, sollte aufpasst sein, denn es erwarten euch Food- und Shopping-Tipps, eine Club Empfehlung und noch viel mehr.

 

Fleißig wurden auch alle Vintage-Stores abgeklappert und hier Freep´star wurde ich sogar fündig. Einen Echtlederrock im Bleistiftrock-Schnitt für unschlagbare 5 Euro und eine Echtledertasche zum Umhängen in weinrot für 25 Euro landeten in meine Einkaufstasche.

Eins unserer gemeinsamen Highlights war eindeutig der Burger-Laden Paris New York Burger. Man munkelt, dass es dort die besten Burger überhaupt gibt, wir haben es uns nicht nehmen lassen vorbei zu schauen und können das wirklich nur bestätigen. Ich habe einen Burger mit Ananas gewählt, der unbeschreiblich lecker war. Außerdem haben wir dort unser erstes Duff Beer, das bekannt von The Simpsons ist, probiert.
Die wohl schönste Einkaufsstraße ist Rue Saint Honoré Dort findet man Designer-Laden von Moschino, Balenciaga, Sandro und co. Diese schicken Schuhe habe ich dort gesichtet und musste sie einfach mitnehmen… fotografisch. Außerdem kann ich euch den gehypten Colette, ein Concept Store mit wirklich tollen Sachen empfehlen.
Zum Ausgehen kann ich euch den Club YOYO wärmstens empfehlen. Er befindet sich im Palais de Tokyo und ist sehr künstlerisch, modern und alternativ angehaucht. Als wir da waren, fand paralell eine Künstlerausstellung statt und auch sonst trifft man hier auf viele geschmackvoll gekleidete Menschen. Außerdem ist der Club eher eine moderne Underground-Location mit einer riesen Konzert-Fläche und einer unglaublichen Lichtanlage. Die DJs sind ordentlich ausgewählt und der Sound könnte nicht besser sein. An dem Abend hatten wir das Glück zu den Künsten von Hudson Mohawke zu tanzen.
Im Louvre waren wir nicht, nur davor. Das hätte uns einfach viel zu viel Zeit gekostet alles anzuschauen. Natürlich musste aber hier das typische Touri-Foto geschosschen werden. 🙂 Wer etwas mehr Zeit in Paris hat, sollte dort unbedingt mal rein. Ich habe bisher nut positives Feedback dazu bekommen.

 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •