Hallo ihr Lieben, ich bin gut in Thailand angekommen und melde mich heute mit meinem ersten Thailand Post bei euch. Da meine Reise in Bangkok startete, erzähle ich euch heute von meinen Highlights der Stadt, vielleicht ist der ein oder andere von euch ja auch bald dort und kann sich den ein oder anderen Tipp abschauen. Bangkok ist ein bisschen so wie ich es mir auch vorgestellt habe. Es ist total groß, laut und verrückt. Und vor allem ist es ganz schön anders. Ich kann gut verstehen, dass sich die Geister bei Bangkok scheiden, die einen lieben es und die anderen können so gar nichts mit der Stadt anfangen. Ich persönlich habe mich in Bangkok super wohl gefühlt und habe die Zeit dort unglaublich genossen. Trotzdem war ich nach 4 Tagen Bangkok froh den Trubel hinter mir zu lassen und in das etwas ruhigere Chiang Mai aufzubrechen, aber dazu bald mehr. Beginnen wir mit meinen absoluten Bangkok Highlights, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet wenn ihr mal da seid.

1. Chatuchak Markt

Der Chatuchak Markt war schon fast mein größtes Highlight in Bangkok. Er findet am Wochenende statt, falls ihr also Samstags oder Sonntags in Bangkok sein solltet, dann schaut dort unbedingt vorbei. Es gibt über 10.000 Stände und kleine Shops die zum Shoppen einladen, ihr seht also wie unglaublich riesig dieser Markt ist. Dementsprechend lange waren wir auch dort, ihr solltet also auf alle Fälle mehrere Stunden einplanen oder gleich einen halben Tag. Neben super leckeren Essen könnt ihr dort auch wirklich wunderschöne Klamotten kaufen, ich bin aus dem Staunen gar nicht mehr raus gekommen. Neben den üblichen Klamotten Ständen gibt es richtige kleine Boutiquen, die total süß eingerichtet sind und wunderschöne Klamotten zu wirklich günstigen Preisen verkaufen.

2. Kokosnuss-Eis essen

Kokosnuss-Eis findet ihr fast an jeder Straßenecke. Es wird in einer echten Kokusnuss serviert und nachdem ihr das Eis gegessen habt könnt ihr noch die leckere Kokusnuss auslöffeln. Außerdem werden über das Eis Erdnüsse verteilt und etwas Schokosoße und Kondensmilch gegeben, was super lecker schmeckt. So ein Eis kriegt man wohl in Deutschland nirgendswo, ihr solltet es also in Bangkok auf alle Fälle probieren.

3. Tempelanlage „Wat Pho“

In Bangkok gibt es unzählige Tempel, einen davon sollte man auf alle Fälle besuchen. Wir haben uns für die Tempelanlage Wat Pho entschieden, da diese relativ günstig und nicht so überlaufen wie andere Tempelanlagen ist. In Wat Pho findet ihr übrigens auch den berühmten liegenden Buddha, der ganze 46 Meter lang ist. Ich habe mich vor allem in die schöne Architektur und die vielen kleinen süßen Details verliebt und denke gerne an meinen Besuch zurück.

4. Fähre nach Wat Arun

Ganz in der Nähe von Wat Pho fährt eine Fähre über die andere Seite des Flusses rüber zu Wat Arun, einem weiteren Tempel. Die Fähre kostet nur unglaubliche 3 Baht, was umgerechnet ca. 7 Cent entspricht, die Fahrt ist also quasi wie geschenkt. Eine tolle Gelegenheit Bangkok vom Wasser aus zu sehen und den Wat Arun aus nächster Nähe bewundern zu können.

5. Tuk Tuk fahren

Auch eine Fahrt mit dem Tuk Tuk gehört irgendwie zu einem Bangkok Besuch dazu. So eine Fahrt ist wirklich verrückt und ein echtes Erlebnis, dass man nicht verpassen sollte. Als alltägliches Transportmittel würde ich es euch aber nicht empfehlen, dafür sind die Preise für so eine Tuk Tuk Fahrt einfach zu hoch. Wir sind meistens Taxi gefahren was ich euch auch echt empfehlen kann. Gebt eurem Taxi Fahrer nur Bescheid, dass ihr mit Taximeter fahren wollt, dann sind die Preise auch echt fair.

6. In den Garküchen essen

Ich liebe thailändisches Essen und habe mir für meine Reise vorgenommen viele thailändische Gerichte auszuprobieren, die ich bis jetzt noch nicht kannte. Wenn ihr in Thailand seid müsst ihr unbedingt in den Garküchen essen, also bei den kleinen Essensständen die ihr an jedem Straßenrand findet. Ihr bekommt dort nicht nur ein Essen für umgerechnet 80 Cent, bei den Garküchen schmeckt es meistens auch besser als in den normalen Restaurants.

7. Khao San Road

Die Khao San Road ist wohl die Backpacker Straße schlechthin. Hier tummeln sich unheimlich viele Shops für Klamotten und Acessoires, Restaurants, Straßenstände, Hostels und unzählige Tattoo-Läden. Es ist also quasi eine große Shopping Meile, bei der es neben hübschen Klamotten und leckerem Essen auch einige kuriose Dinge wie gebratene Insekten zu sehen gibt. Übrigens lohnt sich auch ein Abstecher in die Parallelstraßen der Khao San Road, die sind nämlich auch sehr empfehlenswert.

Ich hoffe ich könnte euch ein bisschen für Bangkok begeistern und euch den ein oder anderen Tipp mit auf den Weg geben. Ich sende euch liebe grüße aus Thailand!

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •