Wie ich schon in zahlreichen Posts erwähnt habe, haben mein Freund und ich uns mal einen kleinen, aber sehr süßen City Trip gegönnt, um einfach mal all dem Stress in der letzten Zeit zu entfliehen. Da wir beide noch nie zuvor in Holland, geschweige in Amsterdam waren, beide aber sehr abenteuerlustig sind und gerne auch mal Neues ausprobieren, war das für uns genau das richtige. Dank der tollen Tipps von euch haben wir uns einen Plan mit Cafés, Boutiquen, Vintage-Shops, Clubs, Märkte und, und, und, … erstellt, die wir alle besuchen wollten. Zu unserem Erstaunen haben wir zufällig auf dem Weg von A nach B auch noch sehr tolle Entdeckungen gemacht, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Image and video hosting by TinyPic
Zu Beginn unseres Trips haben wir uns für eine City Tour auf dem Boot entschieden um einen schnellen und groben Überblick der Stadt zu gewinnen. (Karten für Canal Cruises gibt’s bei Tours & Ticket etwas günstiger als direkt am Stand)
Als uns der Hunger verschlagen hat, haben wir in den vielen kleinen Gassen nach einer leckeren americanischen Burgerbude Ausschau gehalten. Gesucht – Gefunden, laut einer schnellen Bekanntschaft vor der Tür der Burger Bar, die uns mit dem Satz: „Hier gibt’s die besten Burger in Amsterdam!“ reingelockt hat, sind wir etwas später völlig gesättigt wieder raus gerollt.
Image and video hosting by TinyPic
Unterkunft: Am besten ist es sich ein Hotel/Hostel direkt am Bahnhof zu nehmen. Von da aus ist alles ziemlich gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad (kostest 10€ pro Tag) zu erreichen. Amsterdam ist wirklich sehr klein.
Natürlich haben wir Monki, River Island und auch Weekday geplündert. (Liegt alles in der Nähe vom Bahnhof) In die Shops „WE ARE LABELS“, „SuperTrash“ und „NUMBER NINE“ sollten man unbedingt mal rein schauen. Sie gehören seitdem zu meinen Favoriten. 🙂 Sehr tolle kleine Boutiquen findet man auch im Jordaan Viertel.
Diese kleinen Gassen sind typisch für Amsterdam, dort befinden sich nicht nur viele kleine Fastfood-Restaurants, sondern auch kleine Boutiquen, wie Patta. Alle, die auf asiatisches Essen stehen, sollten China Town nicht verpassen.

Auf den Märkten von Amsterdam ist für jeden Geschmack was dabei. Für diejenigen, die frische Meeresfrüchte  suchen, oder diejenigen, die kleine Schätze in großen Ramschhaufen finden möchten, aber auch für diejenigen, die neuwertige Produkte für wenig Geld haben möchten, sind hier richtig.
Image and video hosting by TinyPic
Im nächsten Teil gibt’s mehr über den Trip. Alle Sneaker- und Vintagefans dürfen sich freuen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •