Nun ist es offiziell: Laura bloggt nicht mehr hier auf HYPNOTIZED. Ihre Stellungnahme dazu konntet ihr bereits im letzten Blogpost lesen. Wie es mir damit geht und was jetzt hier passiert, möchte ich in diesem Blogpost verraten.

Ehrlich gesagt, kann ich es immer noch kaum glauben, dass HYPNOTIZED nicht mehr unser gemeinsamer Blog ist. Ich muss mich daran zurück erinnern, wie alles angefangen hat. Vor 7 Jahren in den Schulferien haben wir aus Spaß und Neugier beschlossen einen Modeblog zu gründen. Damals wusste keiner, was ein Blog überhaupt ist und wir hätten nie gedacht, dass das mal alles zum „Trend“ wird und man sogar Geld damit verdienen kann. Im Gegenteil! Wir haben das so lange geheim halten können, bis es einer aus unserer Schule herausgefunden hat und es dann plötzlich alle wussten (der Domino-Effekt). Ich muss mich daran denken, wie wir nach Schulschluss Locations für unsere Outfitfotos gesucht haben und auch mal die Pause für ein „Shooting“ genutzt haben. Dann fallen mir unsere gemeinsamen Reisen und die unsere ersten „Blogger Events“ ein. Schaut euch gerne mal unseren Jahresrückblick aus 2011 an, dann versteht ihr mich vielleicht ein bisschen besser. Es war für mich toll, dass alles mit meiner besten Freundin zu erleben. Ich habe immer die Vorteile gesehen, einen Blog zu zweit zu führen und auch heute hat sich  nichts daran geändert.

Ich bin sehr traurig  darüber, dass Laura nicht mehr dabei ist und nun ihren eigenen Blog gegründet hat. Es ist schade, dass sich unsere Wege in dieser Hinsicht trennen. Trennungen sind immer schwer, aber ich akzeptiere Lauras Entscheidung. Trotzdem ist es ein sehr komisches Gefühl unseren gemeinsamen Blog zu meinem zu machen und ihre Bilder & Texte hier rauszulöschen. Es fühlt sich einfach nicht richtig an. Seit Tag 1 war der Blog unser gemeinsames „Baby“ und nun stehe ich damit alleine da. So habe ich mir das nie vorgestellt! Zeiten ändern sich, wie wir alle wissen. Vielleicht ist es auch einfach das verflixte 7 Beziehungsjahr, das uns diesmal getroffen hat.

Ich könnte an dieser Stelle Floskeln, wie „Eine Veränderung bring immer eine Chance mit sich.“ oder „Wo sich eine Tür schließt, öffnet sich eine neue.“ nennen. Fest steht: Ich möchte weiterhin meine Outfits auf  HYPNOTIZED zeigen, über Mode und Lifestyle schreiben und euch mit auf meine Reisen als Flugbegleiterin nehmen, mich mit euch austauschen und mich um unser „Baby“ kümmern. Alleine zu bloggen hat auch seine Vorteile und nun bin ich bereit das Beste draus zu machen. Den Blog zu verbessern, verschönern und hier alles genau nach meinem Geschmack umzusetzen.

Für mich ist es eine Challenge einen Blog alleine zu führen. Jetzt, wo Laura nicht mehr dabei ist, brauche ich eure Unterstützung umso mehr! Eure Meinung ist mir wichtig! Wohl oder übel werde ich auf dem Blog einige Neuerungen vornehmen und möchte mich gerne mit euch darüber austauschen. Es wäre toll, wenn ihr mich wissen lasst, was ich an dem Blog besser machen könnte. Gibt es etwas, was ihr euch wünscht oder was ihr momentan nicht so schön findet? Was mir auch weiterhelfen würde ist, wenn ihr mir eure Lieblingsblogs in den Kommentaren hinterlasst. So bekomme ich einen guten Eindruck, was euch gefällt und kann mich davon inspirieren.

Modeblog Deutschland Hypnotized bekannt sich für alles

Zum Schluss möchte ich DANKE sagen. An Laura, die 7 Bloggerjahre an meiner Seite war und Höhen sowie Tiefen des Bloggerlebens mit mir durchgemacht hat, aber vor allem an euch, die uns 7 Jahre verfolgen und unterstützten. Ich bin glücklich, dass wir beide so etwas tolles ins Leben gerufen haben und uns nun ein Leben ohne das Bloggen gar nicht mehr vorstellen können. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich auch weiterhin hier verfolgt und HYPNOTIZED belebt.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •