Wer träumt nicht von den gesunden und schönen Haaren? Eine tolle Haarpracht ist für uns super wichtig und trotzdem haben so vielen Menschen mit brüchigen und kaputten Haaren zu kämpfen. Dabei gibt es so viele einfache Tipps und Tricks, die euch dabei helfen können euren Haaren etwas Gutes zu tun. Deswegen stellen wir euch heute unsere 4 liebsten Tipps vor die euch dabei helfen sollen gesunde und gepflegte Haare zu bekommen.

1. Spiralhaargummis verwenden

Spiralhaargummis kennt bestimmt jeder von euch. Sie sind zum einen super praktisch, denn sie verhindern Druckstellen im Haar und außerdem halten sie besser. Aber sie haben auch einen weiteren entscheidenden Vorteil gegenüber normalen Haargummis: denn diese haben meistens eine Metallverschluss und der reißt gerne mal Haare raus oder sorgt dafür, dass eure Haare an dieser Stelle abbrechen. Dieses Problem habt ihr bei Spiralhaargummis nicht, ihr solltet also unbedingt über einen Wechsel nachdenken.

Deutscher-Modeblog-German-Fashion-Blog-Haartipps-gesunde-Haare-2

2. Haare nicht im nassen Zustand bürsten

Ein Fehler, den ich jahrelang gemacht habe: ich habe meine Haare direkt nach dem Duschen im nassen Zustand durchgebürstet. Das solltet ihr unbedingt vermeiden, denn im nassen Zustand ist das Haar sehr empfindlich. Nasse Haare schwellen leicht an und sind schwächer in ihrer Struktur, wodurch Haarbürsten das nasse Haar beschädigen und zum Abbrechen bringen können. Verwendet also lieber einen breitgezinkten Kamm und arbeitet euch vorsichtig von unten nach oben durch.

3. Pflegespülung nicht vergessen

Vor allem viele Frauen mit sehr feinem Haar scheuen sich vor Pflegespülungen. Die Angst, dass das sowieso schon feine Haar mit einer zusätzlichen Spülung zusätzlich noch beschwert ist sogar total nachvollziehbar, denn auch ich zähle zu den Frauen mit feinem Haar und ich kenne diese Problematik nur zu gut. Dieses Problem ist übrigens auch unter dem Namen „Conditioner-Phobie“ bekannt. Dabei ist eine Pflegespülung super wichtig, schließlich sorgt sie dafür, dass Haarbruch vermieden wird und das Haar geschmeidiger aussieht. Doch auch für die „Conditioner-Phobie“ gibt es jetzt eine Lösung und zwar in Form der neuen „Pantene Pro-V In-Dusch Schaum-Pflegespülung„. Das Besondere an dem Conditioner ist, dass es ein Schaum ist, den ihr einfach nur im Haar verteilen und kurz einwirken lassen müsst und im Anschluss natürlich auswachsen müsst. Die leichte Schaumtextur ist speziell feines Haar abgestimmt und sorgt somit dafür, dass eure Haare alles andere als beschwert sind. Perfekt also für alle Frauen da draußen, die vergeblich nach einem Conditioner für ihre feinen Haare gesucht haben.

Deutscher-Modeblog-German-Fashion-Blog-Haartipps-gesunde-Haare-4 Deutscher-Modeblog-German-Fashion-Blog-Haartipps-gesunde-Haare-Pantene-Pro-v

4. Vermeidet das Toupieren

Durch das Toupieren eurer Haare erhaltet ihr zwar tolles Volumen, euer Haar leidet aber unglaublich darunter. Beim Toupieren werden nämlich eure Haare aneinander gerieben, was zu Haarbruch führt. Verwendet lieber ein Shampoo und Spülung mit „Volumen Effekt“ und föhnt eure Haare kopfüber, das mache ich schon seit Jahren so. Dadurch bekommt euer Haar ganz ohne Schädigung ein tolles Volumen.

Und, waren da ein paar hilfreiche Tipps für euch dabei oder kanntet ihr sogar einige schon?

Dieser Beitrag wurde von Pantene Pro-V unterstützt.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •