Heute folgen Bilder und Impressionen von Tag 2 (und damit auch der letzte Post) aus Berlin. Ich habe den Post wieder bunt gemischt, sodass es nicht nur ausschließlich Bilder von den Fashionshows gibt sondern auch wieder Outfitbilder und noch einiges mehr. Viel Spaß beim Lesen wünsche ich euch!
Los ging’s mit der Anja Gockel Show. Das war wohl die Show, die mich am meisten überraschte. Erst ertönte ein Hahnenkrähen und dann gab es eine wilde Tanzeinlage auf dem Laufsteg. Das hatte ich schon mal nicht erwartet. Danach fing die eigentliche Runwayshow an, von der ich ziemlich begeistert war. Die Kollektion trifft genau meinen Geschmack, ich liebe die verwendeten Materialien und Muster. Meine Lieblingsshow an diesem Tag! PS: Wer entdeckt Rolfe?
Die mich Abstand verrückteste und ausgefallenste Kollektion, die ich gesehen habe stammt von Franziska Michael. Sie verwendete für ihre Kollektion Materialien wie Netz, Lack und sogar Haare, die auf dem Rücken von Pullovern angebracht waren. Die ganze Kollektion hatte einen gewissen 90er oder Sience Fiction Touch, für mich war sie allerdings etwas zu abgefahren. Aber vielleicht sind ja ein paar Mutige unter euch?!
Danach folgte die Show von Glaw. In der Kollektion wurden so ziemlich alle Stoffe verwendet, die man verwenden konnte: Egal ob Lack, Leder, Fake-Fur, Pailetten, Neopren oder fließende Stoffe wie Chiffon und Seide. Besonders die Komination der verschiedenen Materialien hat mir gut gefallen, wie man es beispielsweise bei einem Outfit gesehen hat, dass aus Ledertop und Chiffonrock bestand. 
Die letzte Show die ich besucht habe war die „Minx by Eva Lutz“ Show. Unter den Models waren einige bekannte Gesichter, wie Rebekka Mir, Bruce Darnell oder Larissa Marolt, die es sogar stolperfrei über den Laufsteg geschafft hat. Die Kollektion bestand aus vielen schwarz-weiß Looks, aber auch aus Blumenmustern, goldenen und silbernen Stoffen, roten Farbtupfern und wunderschönen Abendkleidern. Mein Highlight war aber das Brautkleid, dass Rebekka Mir trug. Wunderschön!
Kleid: Pull&Bear / Boots: eBay / Haarschmuck: Claires
Und so sah mein Outfit an Tag 2 aus. Um einiges farbenfroher als das Outfit am vorherigen Tag, aber ich mag’s total! Ihr wisst ja, wie sehr ich auf Azteken Muster stehe, das Kleid war also ein richtiger Glücksgriff, als ich es bei Pull&Bear entdeckte. Als kleines Highlight habe ich den Kopfschmuck gewählt mit einem kleinen Traumfänger vorne, süß oder?
Nach den 3 Fashion Shows ging es anschließend zur Bread & Butter, die dieses Jahr unter dem Motto „Carnaval do Brasil“ stand. Unglaublich viele Messestände gab es zu entdecken, ich weiß schon gar nicht mehr wie viele Hallen es gab, es waren aber einige! Natürlich waren einige große Labels dabei, die jeder von euch kennt aber es gab auch sehr viele unbekannte Marken, was mich sehr gefreut hat. Besonders toll fand ich allerdings den Stand von Mavi, die nämlich wieder ihre tolle Denim Kitchen veranstaltet haben, bei der man DIY Shirts designen konnte. Da habe ich natürlich gleich mal mitgemacht, nachdem ich es in Frankfurt verpasst hatte.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •